Slide Wie baue ich mein System auf? Der Aufbau deines System ist relativ schnell erledigt. Warscheinlich fehlen euch zuhause aber einige Kleinigkeiten, so dass ein Besuch im Baumarkt notwendig werden kann.

Damit die Kultivierung gelingt muss in den Deckel die richtige Menge und Grösse an Löcher damit die Körbe genugen Haftung haben aber dabei nicht abrutschen.

Zuchtbox

Beschaffung der notwendigen Werkzeuge

Am einfachsten und saubersten gelingen die benötigten Löcher mit einem Lochsägenaufsatz. Diesen gibt es in einer vielzahl an Grössen.

Folgende Grössen sind für unsere Körbe zu verwenden:

Kleiner Korb: 32mm Lochsäge

Mittlere Korb: 50mm Lochsäge

Grosser Korb: 75mm Lochsäge (zusätzlich erhältlich)

Löcher sägen

 

Nun werden die benötigten Löcher für die Zucht geschnitten. Bedenken Sie, dass das Gemüse beim Wachsen Platz braucht. So sollte der Salat nicht zu nahe beeinander wachsen damit er sich entfalten kann. Basilikum und Tomaten sind weniger kritisch, da diese schneller in die Höhe wachsen.

Wasser und Startmischung hinzufügen

Füge die mitgelieferte Startmischung der Box bei und fülle bis wirklich voll mit Wasser auf. Das Wasser muss im Anschluss den Schwamm oder die Steinwolle erreichen damit die Pflanzen wachsen können.

 

Mit der Anzucht beginnen!

Jetzt kann es losgehen. Nachdem die Setzlinge präpariert wurden und der Dünger im richtigen Mischverhältnis vorliegt sthet dem Erfolg nichts mehr im Weg.

 

PS: Finde Ideen für grössere Systeme mit nur ein wenig Aufwand kannst du zum Experten in der Hydroponik werden und auch  bei geringem Platz zuhause Gemüse ernten.

Standort

Licht

Neben der richtigen Düngermenge ist besonders die Beleuchtung von zentraler Bedeutung. Kontrolliere mit dem Lichtmessgerät, dass an deinem gewählten Ort ein Wert von 1000-2000 Lumen erreicht wird.

Bei künstlicher Beleuchtung ist ein Wert von 700-2000 Lumen anzustreben.

Aus Erfahrung verwenden wir für die Zusätzliche Beleuchtung Produkte von SanLight, welche bei geringer Energiemenge mit LED beste Ergebnisse liefern.

Platz

Beim Start eines Systems kommt es einem häufig so vor, dass der Platz nicht richtig ausgenutzt wird und man tendiert dazu mehr Setzlinge auf engem Raum zu züchten nur um 3 Wochen später zu realisieren, dass der Platz immer enger wird und sich die Pflanzen selbst im Wachstum stören. Plane also mit dem Wissen, dass die Pflanzen Platz brauchen werden.